DSC_0242.JPG

Lost?
Hier findest Du Hilfe

Aufkleber bestellen

Aufkleber mit Deinen persönlichen QR-Codes kannst Du über die App bestellen. Einfach ein Design auswählen, Adresse eingeben und mit PayPal bezahlen. Wir schicken Sie Dir schnellstmöglich.

image983.png

Auswahl des Druckmaterials

Du kannst die runtergeladenen Vorlagen auf verschiedenen Materialien ausdrucken. Die günstigste Variante ist normales Druckerpapier. Alternativ bieten sich selbstklebende Etikettenbögen an. Wir empfehlen Etikettenbögen aus wetterfester, weißer Polyesterfolie. Transparente Folie ist nicht optimal, weil sich die Farbe davon lösen kann.

IMG_2877.JPG

Kauf von blanko Etikettenbögen

Etikettenbögen bekommt man bspw. von Avery-Zweckform. Achte auf die passenden Etikettenmaße, die auf den pdf-Vorlagen angegeben sind. Unsere Vorlagen haben einen Sicherheitsrand von 1 mm, damit die Aufkleber schön aussehen. Du kannst aber auch Bögen ohne Vorstanzung verwenden und die Etiketten selbst ausschneiden. Achte auch darauf, ob das Material für Deinen Drucker (Laser/Tintenstrahler) geeignet ist.

IMG_2822_edited.jpg

Etiketten selbst gestalten

Du hast die Möglichkeit, Deine Etiketten selbst zu gestalten. Lade dafür den QR-Code in der App als jpg-Datei runter oder kopiere den Link und verwandle ihn z. B. bei QRCode Monkey in einen individuellen QR-Code. Anschließend kannst Du mit einem Präsentations- oder Zeichenprogramm ganz individuelle Etiketten designen.

DIY.png

Achtung Klebstoffe!

QR-Codes sollen zuverlässig funktionieren, weshalb wir wetterfeste Etiketten aus Polyesterfolie verwenden. Zur Verklebung kommt regelmäßig wasserbasierter Acrylatklebstoff zum Einsatz, der sehr gute Klebeeigenschaften aufweist. Aber Vorsicht: Es besteht die Gefahr, daß sie sich von manchen Gegenständen nicht restlos entfernen lassen oder das beklebte Material (bspw. Stoffe, Lacke etc.) beschädigt werden. Bitte prüfen Sie dahr vor dem Aufkleben die Eignung des beklebten Materials!

IMG_2883_edited.jpg

Adjustieren des Druckers

Viele Drucker drucker vertikal bzw. horizontal leicht um 1-3 mm versetzt. Der genaue Versatz laßt sich mit Hilfe sog. Kalibrierungsbögen (für 30x20 z. B. diesen) feststellen.

Für normale Ausdrucke ist dieser Versatz unbedeutend. Will man aber Aufkleber in Etiketten drucken kommt es auf Präzision an.

Einfache Drucker lassen sich idR nicht kalibrieren. Aber es gibt Tricks:

Den seitlichen Versatz nach links und rechts kann man z. B. mit Kunstoffschienen in der Papierkassette korrigieren (siehe Photo). Wird zu weit unten gedruckt, lassen sich die Bögen oben mit einem Hebelschneider oder Teppichmesser kürzen.

Sollten Deine Ausdrucke trotzdem nicht ausreichend präzise werden probiere es auf anderen Druckern, bspw. Freunden, aus.

IMG_2921.JPG

Aufkleber selbst drucken

In der App kannst Du verschiedene DIN A4-Vorlagen mit Deinem persönlichen QR-Code runterladen. Anschließend druckst Du sie ganz normal aus. Dabei mußt Du auf die Auswahl des Materials achten!

image997.png

Drucken auf Papier

Die günstigste Variante ist der Druck auf normalem, weißem Druckerpapier. Du kannst die Etiketten nach dem Druck ausschneiden und bspw. mit Tesa an fast jedem Gegenstand anbringen.

IMG_2878.JPG

Drucken auf Etikettenbögen

Um das Risiko von Druckerstau und Zukleben der Rollen zu vermeiden solltest immer nur neue, vollständige Bögen verwenden, sie niemals zweimal bedrucken, im Druckmenue die Option "Etiketten" wählen und falls vorhanden die Universalzufuhr verwenden. Bei vorgestanzten Bögen empfiehlt sich ein vorheriger Probedruck auf normalem Papier, den man mit Hilfe eines Lineals genau mit den Stanzungen des Bogens vergleicht.

IMG_2842_edited.jpg

Anhänger

Unsere Anhänger kommen blanko ohne QR-Codes, damit Du selbst entscheiden kannst, welche Farben er haben soll. Bestelle zusätzlich zu dem Anhänger Etiketten im Format 20x30 und gestalte den Anhänger ganz nach Deinem Geschmack. Natürlich kannst Du auch einen eigenen Anhänger mit QR-Codes bestücken. Lass' Deiner Kreativität freien Lauf!

IMG_2820.JPG

Ist eine GPS-Ortung der QR-Codes möglich?

Unsere QR-Codes werden auf Etiketten oder vergleichbarem Material gedruckt. Sie besitzen also keinen GPS-Sender oder ähnliches. Deswegen ist ihre Ortung nicht möglich.

Allerdings kann ein Finder die GPS-Daten des Fundortes mit dem Eigentümer teilen, wenn er das möchte. Mit Hilfe dieser GPS-Daten kann der Eigentümer den Fundort schnell finden und den verlorenen Gegenstand dort abholen.

IMG_2884.PNG

Adjustieren mit Software

Unsere pdf-Dateien können mit Hilfe eines Graphikprogrammes so verschoben werden, daß sie in jedem Drucker ziemlich genau auf den Etikettenbögen positioniert werden können.

Dafür mußt Du den zum Etikettenbogen passenden Kalibrierungsbogen (für 60x60 z. B. diesen) ausdrucken und die Abstände an den Rändern messen. Anschließend berechnest Du die Hälfte der Differenzen oben und unten.

Danach öffnest Du die pdf-Datei mit dem kostenlosen Graphikprogramm Programm Inkscape, markierst den gesamten zu druckenden Bereich, stellst mm ein und adjustierst x- und y-Position.

Anschließend noch einen Probeausdruck um Etiketten zu schonen und wenn alles paßt auf Etiketten drucken.

Kalibrieren.png